tea01
DE:
1. Tee geht bei jedem Wetter

Na ja, gut. Es versteht sich von selbst, dass eine Tasse Tee wesentlich wünschenswerter ist, wenn das Wetter ekelig und kalt ist, als wenn wir uns bei 40°C in der Sonne suhlen. Allerdings macht das auf den zweiten Blick gar nicht so viel Sinn. Klar will man intuitiv eher nach einer kalten Coke greifen, allerdings gibt es viele Länder (vor allem im nahen Osten) die eine Teekultur pflegen, die ihnen bei heißen Temperaturen gute Dienste leistet. Ein lauwarmer Pfefferminztee an Sommertagen sorgt für Abkühlung von innen.

2. Tee beruhigt

Es ist egal, ob man da gerade sauer auf den Chef, traurig wegen zu teurer Schuhe oder nervös wegen einer Prüfung ist.Der ganze Ablauf, bei dem man sich dranmacht, einen Tee auszusuchen, ihn in ein Sieb zu füllen und Wasser aufzusetzen wirkt beruhigend. Das Tee Machen an sich lenkt nämlich für ein paar Minuten ab – von egal was. Deshalb, immer schön mit Teechen nachspülen und Ruhe bewahren!

3. Tee gibt eine würdevolle Aura

Stellt Euch bei was auch immer ihr gerade tut mit einer winzigen, eleganten Tasse Tee vor. Versucht Ihr gerade eine Uni-Arbeit fertig zu stellen? Lehnt Euch zurück und nehmt ein Schlückchen – als Teetrinker hat man alles im Griff. Das gleiche gilt für öffentlich beschämende Situationen jeglicher Art… mal wieder nach ‘ner Nacht im Vollsuff im Busch eingepennt? Kein Problem, schnapp Dir dein Tässchen Tee und einen nonchalanten Blick und schon wirst Du vom besoffenen Trottel zum berüchtigten Party-Animal.

4. Tee ist gesund

Ja, also, man muss kein Raketenwissenschaftler sein, um sich zusammen zu reimen, warum es immer Teechen gibt, wenn man krank ist. Die vielfältigen Sorten bieten Linderung für jedes Wehwehchen. So sind Fenchel und Ingwer gut gegen Magenkrämpfe, Übelkeit und Kopfschmerzen. Kamille hilft bei einer Erkältung (auch als Dampfbad zum Inhalieren. Im heimischen Kräutergarten gibt es auch gute Tees, so zum Beispiel Salbei und Thymian bei Husten und Heiserkeit.

5. Tee bietet eine super Ausrede zum Snackenteabook

Bock auf Häppchen zwei Stunden vor dem Abendessen? Ja, dafür haben die Engländer den Afternoon Tea erfunden. Um nicht als Vielfraß dazustehen, kocht man sich eben ein Tässchen Tee dazu und macht eine Tradition draus, why not (und ich meine hier uns, nicht die Engländer)? Es gibt übrigens tolle Rezeptbücher für High Tea-Häppchen.

6. Ein Tee und ein gutes Buch machen alles besser

Sicherlich gilt das Gleiche für ein gutes Glas Wein und ‘ne Tafel Schokolade, allerdings ist es so, dass Tee und Bücher auf Dauer gesünder sind. Für uns ist die Zeit die wir für einen Tee und ein gutes Buch aufbringen können purer Luxus, denn das ist die Zeit in der man ausschließlich etwas für sich selbst tut. Und dabei ist es egal, ob man die Vogue oder den Duden präferiert, ein Tee und was zum Lesen sind wie ein Kurztrip für Seele und Geist.

EN: 

1. Tea goes well with (not just) bad weather

Ok, it’s a given that cold and nasty weather make a cup of hot tea appear more attractive than 40°C in the shade, but honestly, this actually doesn’t make much sense. Of course everybody will intuitively grab a cold coke during summertime, although there are countries (mostly in the middle east) that have a well developed tea culture (e.g. Turkey, Arabia). Try some luke warm mint tea on a hot day, and see how it makes you feel. By warming the body from inside a bit, the weather will appear more agreable. No kidding, try it out, next time you plant your fanny on a beach (or in the desert).

2. Tea makes you calm

The whole process of picking out a blend and fixing yourself a cup will calm you down – and it doesn’t matter why you need to that- No matter if you’re angry at your boss, sad about not being able to buy those exorbitantly expensive pair of shoes or maybe nervous about the upcoming exam. The sole circumstance that you’ll need to boil water, put the blend in a sieve, put the sieve in a cup and wait on your tea will take your mind of whatever there is for a couple of minutes. And there you go! Sit down, enjoy a cup of tea and regain some perspective. It works, folks.

3. Tea makes you appear dignified

Imagine yourself doing whatever you’re doing with a neat porcelain cup of tea in your hand. Trying to finish a thesis? Lean back and take a sip out of that tiny cup, you’re a tea drinker,you have it under control. Same goes for public embarrassment of any kind… you got hammered and took a nap in the bushes? No problem, pick up that cup and you’ll go from the drunken idiot to the infamous party animal.

tea06

4. It’s healthy

So now Einstein, why do you think, your doctor tells you to drink tea, when you have a cold, eh? Yeah, tea does you a world of good. No matter if it’s fennel for an upset stomach. Or chamomile when you have a runny nose (you can inhale that stuff too). Just make sure to inhale the steam and not the tea itself.
You can also go raid your herb garden. Sage and Thyme make good ingredients for a cough relief tea.

5. It’s a good excuse toteabook02 have a lavish afternoon snack

The English do it, so why shouldn’t we? Feel like a sandwich or biscuits one and a half hours before dinner? Go for it but don’t forget your cup of afternoon tea, otherwise you’ll be at risk of people thinking that you’re a glutton. There are also great books with recipes for afternoon tea time.

 

6. A cup of tea and a good book make everything better

A wine and a piece of chocolate do too, but trust me, in the long run the tea an the book are healthier. For us, having the time to have a cup of tea is pure luxury since it means that you are doing something for yourself exclusively – and it doesn’t matter if you decide on the Vogue or the Encyclopaedia Britannica. It’s like a 15 minute wellness trip for your soul and mind.

tea03

Tea favorites

  1. Love Blend (Pukka)
  2. BB Detox (Kusmi Tea)
  3. English Breakfast Tea (English Tea Shop)
  4. Classic Japanese Green Tea (First Flush)
  5. Klar Blend (Pukka)

Related Posts

2 Comments

  1. Das war das erste, was ich von dir gelesen habe und ich muss sagen… du hast eine neue Leserin! Schöne Form und Kontent! Weiter so! 🙂

    • Lana Lankowski Reply

      Vielen Dank, liebe Vanessa!
      Wir bemühen uns um Abwechslung und Unterhaltung in unseren Texten. 🙂

      Alles Liebe, Tina und Nina

Write A Comment