Ladies and Lady Lovers

We proudly present THE REAL GURRRL’S GUIDE TO WORKING OUT. This here will be less of a guide and more of a weekly rant about an important part of our life – sports and exercise. Let’s get real for a second here, all this motivational memes are nice and well…but, yeah like said, not real, unreal, fake, doesn’t work. So unless you make a living by being a model, fitspo-person (or whatever the crappy term is), personal trainer or superathlete, you will be able to empathize with us and actually admit that working out can be fucking hard. So get ready for weekly updates full of blood, sweat, tears and hysterical laughter (we’re hoping that there will be a couple moments of bliss too, though) – here’s the first one:

How often did you work out this week?

Tina: A grand total of zero times.

Nina: Once. But boy did I make it count, or what. I went for a 20 minute run alternating my pace. So what I did was jog at a steady pace for a minute and then run for 2 minutes. I felt a little bit like dying after that. The run was actually to get me warm for some crossfit at home. I did push-ups (not the lame girly version, where you get on your knees, I mean come on girls, if I can do it with my mosquito-arms, you can do it too!), burpees and sit-ups and crunches. I still feel sore today, like… really really sore. 

 

Shittiest workout motivation quote

see above

 

Top 3 Workout Tunes of the Week ( oder auch “Chill Tunes”)

Tina:

  1. Anderson .Paak – Heart Don’t Stand A Chance
  2. Anderson .Paak – The Season/Carry Me
  3. Anderson .Paak & The Game – Room In Here

Nina:

  1. Fergie – M.I.L.F. $
  2. Grandtheft – Keep It 100 (Neon Steve Remix)
  3. Will Smith – Miami

 

How did you feel about your workouts this week?

Tina: Remember when I told you in our Gym Diary Week 5 that I got sick after my trip to Warsaw? Well the cold was more stubborn than I thought and because I am an overly cautious person, I chose not to the gym until the cold is gone. Not so cool.

Nina: Ok, I gained some motivation and perspective by changing my workout and it’s a really good feeling to be sore again. I was working out quite inconsistently in the last couple of weeks and now I will get back to my three times a week thing. I also decided to eat more consciously and mostly scratch crap and unhealthy stuff. It takes a lot of willpower to walk by the potato chips aisle at the supermarket though. So I am back to Avocado-Town in the land of low fat yoghurt and no mean little carbs in the evening anymore. But that’s cool, since I get to enjoy carbs during lunch.

 

Best part about exercise this week

Tina: Best part about NOT going to the gym, actually was not having to think about that I have to go to the gym.

Nina: Well, I managed to exercise way more efficiently than usually. Instead of running around for an hour and not feeling any progress, I upped the stakes a bit and really tried to work-out in a focussed manner. It was an overall satisfying experience.

 

 

Wie oft hast du diese Woche Sport gemacht?

Tina: Kein einziges Mal…

Nina: Einmal, aber Junge, Junge… hab ich doll trainiert oder was. Ich bin 20 Minuten laufen gegangen und habe diesmal das Trainingskonzept “Intervall-Lauf” ausprobiert. Übersetzt heißt das: eine Minute in mäßigem Tempo joggen und zwei Minuten rennen als ob man gejagt würde. Danach dachte ich kurz, mein Kopf würde explodieren, aber es kam Gott sei dank nicht dazu. Der Lauf war allerdings nur eine Aufwärmübung für mein Crossfit-Sportprogramm daheim, das sich aus Liegestützen  – ja, die richtigen, nicht die Mädchenvariante mit den Knien auf dem Boden! Und Mädels, wenn ich das mit meinen Mückenärmchen kann, dann könnt ihr es allemal –, Burpees, sowie Sit-Ups und Crunches. Ich habe immer noch einen tierischen Muskelkater und Alles – ja einfach Alles tut weh. 

 

Beschissenster Motivationsspruch

siehe oben

 

Top 3 Workout Tunes of the Week (or rather “Chill Tunes”)

 

Tina:

  1. Anderson .Paak – Heart Don’t Stand A Chance
  2. Anderson .Paak – The Season/Carry Me
  3. Anderson .Paak & The Game – Room In Here

Nina: 

  1. Fergie – M.I.L.F. $ 
  2. Grandtheft – Keep It 100 (Neon Steve Remix) 
  3. Will Smith – Miami

 

Wie hast Du Dich beim Sport gefühlt diese Woche?

Tina: Erinnert ihr euch an meinen Eintrag im Gym Diary Week 5, als ich euch erzählte dass ich nach der Geschäftsreise nach Warschau krank geworden bin? Tja, die scheiß’ Erkältung war dann doch hartnäckiger als gedacht. Da ich ja ein mega übervorsichtiger Mensch bin hab’ ich mich dazu entschlossen erst wieder trainieren zu gehen, wenn ich ganz gesund bin. Nicht so geil.

Nina: Ganz gut. Dadurch dass ich mein Training ein bisschen geändert habe, habe ich wieder an Motivation und Perspektive gewonnen und es fühlt sich wirklich gut an, Muskelkater zu haben. Ich habe in der letzten Zeit sehr unregelmäßig trainiert und jetzt habe ich beschlossen, wieder drei Mal die Woche Sport zu treiben. Außerdem habe ich mich entschieden, wieder etwas mehr auf meine Ernährung zu achten und Ungesundes und nährwerttechnischen Müll zu vermeiden. Es kostet mich allerdings sehr viel Selbstkontrolle am Chipsregal im Supermarkt vorbei zu gehen, aber ich bin jetzt wieder zurück in Avocadoland und widme mich dem Verzehr von Magerquark und verzichte auf die bösen, bösen Kohlenhydrate abends. Allerdings ist das schon ok, weil ich mir zum Mittagessen weiterhin meine geliebten Kohlenhydrat-lastigen Gerichte reinmampfen kann. 

 

Das Beste am Sport diese Woche

Tina: Das Beste war tatsächlich einfach mal nicht darüber nachdenken zu müssen, dass man trainieren gehen “muss”.

Nina: Ich habe es diese Woche geschafft, effizienter zu trainieren. Anstatt ‘ne Stunde lang durch die Gegend zu laufen und den Vögeln beim Zwitschern zuzugucken, während ich an Eiscreme denke, habe ich das Trainingsprogramm ein bisschen “straffer” gemacht und mich wirklich auf meine körperliche Leistung konzentriert. Alles in Allem, war das eine zufrieden stellende Erfahrung. 

Related Posts

2 Comments

  1. sehr schöner und vor allem motivierender post
    ich versuche seit wochen abzunehmen bzw mehr sport zu machen und einfach gesünder zu leben aber irgendwie
    ist die motivation dann nach wenigen tagen wieder futsch -.-

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    • Tina & Nina Reply

      Hi Amely,

      danke, das freut uns! Das mit der Motivation können wir total gut nachvollziehen, uns geht es da ja recht ähnlich. Sich zu motivieren ist echt gar nicht so einfach, wenn man einmal diesen Punkt überwunden hat, ist das Gefühl umso besser – consistency is key 🙂

      Liebe Grüße,

      Nina und Tina

Write A Comment